Navigation

Doktorandenkolleg EBE

Das Elitenetzwerk Bayern fördert ab 2013 das neue internationale Doktorandenkolleg „Evidence-Based Economics“ für zunächst vier Jahre. An dem Verbund unter der Leitung der Ludwig-Maximilians-Universität München ist neben den Universitäten Regensburg und Würzburg auch die FAU Erlangen-Nürnberg beteiligt. In der Förderperiode 2013-2017 wird das Doktorandenkolleg insgesamt ca. 2,2 Mio Euro und damit zehn Promotionsstellen sowie Sachmittel bereitstellen.

Seitens des Fachbereichs ist Prof. Dr. Veronika Grimm die Initiatorin des internationalen Doktorandenkollegs. Weitere beteiligte Wissenschaftler der anderen Universitäten sind Profs. Dres. Davide Cantoni, Martin Kocher, Klaus Schmidt, Joachim Winter, Florian Englmaier, Uwe Sunde und Andreas Roider.

Das Internationale Doktorandenkolleg „Evidence Based Economics“ (EBE) verfolgt das Ziel, den Doktoranden die verschiedenen methodischen Fähigkeiten zur Verfügung zu stellen, die erforderlich sind, um innovative, hochmoderne Forschung in der Volkswirtschaft zu leisten und um diese Fähigkeiten auf wichtige reale Probleme anzuwenden. Das Doktorandenkolleg soll ein Umfeld bereitstellen, welches für die besten Studenten aus Deutschland und aus dem Ausland attraktiv ist. Auf Basis bestehender Forschungszusammenarbeiten erhalten die Studenten Zugang zu einem breiten Spektrum an Ansprechpartnern und Forschungszentren weltweit. Die Ausschreibung der Promotionsstipendien finden Sie hier, weitere Informationen erhalten Sie über die Webseite des Doktorandenkollegs.