Lehre

Topics in Microeconomics

Die Veranstaltung „Topics in Microeconomics“ wurde im Wintersemester 2016/17 zum vorerst letzten Mal angeboten. Die Klausur zur Veranstaltung wird ab dem Sommersemester 2017 nur noch für Studierende im Zweit- oder Drittversuch angeboten.

 

Kursbeschreibung:
Die Veranstaltung gibt einen Überblick über die Standard-Themen der mikroökonomischen Theorie. Im Mittelpunkt steht die Analyse von Märkten unter unvollständiger Information. Anhand von verschiedenen Anwendungen auf Probleme in Arbeitsmärkten, bei Versicherungen, in Auktionsmärkten und bei Vertragsabschlüssen werden Anreizprobleme und ihre Lösungen analysiert.
Voraussetzungen:
Der Kurs richtet sich an Bachelorstudenten mit erfolgreich abgeschlossener Assessmentphase und an Diplom-Studenten im Hauptstudium.
Kenntnisse der Mikroökonomie und der Spieltheorie sind von Vorteil.
Prüfungsleistungen:
Es wird eine 90‐minütige Klausur über die Vorlesung (2 SWS) und die Übung (1 SWS) am Ende des Semesters stattfinden.
Außerdem wird es im Laufe des Semesters eine Hausaufgabe geben, durch die die Note der Klausur verbessert werden kann. Die Hausaufgabe kann in Gruppen von bis zu zwei Studenten bearbeitet werden. Die Klausur muss als Einzelleistung bestanden werden.

Für ein Ablegen im Diplom-Ergänzungsbereich erfolgt eine mündliche Prüfung über 15 Minuten. Zusätzlich fließt das Homework Assignment in die Benotung mit ein. Die Prüfung darf noch nicht schriftlich im Kernbereich abgelegt worden sein.
Leistungspunkte:
Es werden 5 ECTS bzw. 3 Leistungspunkte durch den Besuch der Vorlesung (2 SWS) und der Übung (1 SWS) erworben.

Gliederung und Literaturliste als PDF

 

Kontaktperson: Benjamin Buschmann