Navigation

Prof. Dr. Grimm in die Expertenkommission zum Monitoring-Prozess „Energie der Zukunft“ berufen

Das Bundeskabinett hat in seiner Sitzung am 10.04.2019 dem Vorschlag von Bundesminister Peter Altmaier zur Berufung von Frau Prof. Dr. Veronika Grimm in die Expertenkommission zum Monitoring-Prozess „Energie der Zukunft“ zugestimmt.

Prof. Grimm ist Lehrstuhlinhaberin für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftstheorie, an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Gleichzeitig ist sie die Vorsitzende der Wissenschaftlichen Leitung des Energie Campus Nürnberg (EnCN) und verantwortet den Forschungsbereich Energiemarktdesign am EnCN, der sich mit wirtschaftlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen für die Transformation des Energiesystems befasst. Frau Prof. Grimm ist bereits seit 2018 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Prof. Dr. Joachim Hornegger, Präsident der FAU freut sich über die Ernennung und betont,
„Energie der Zukunft ist eines der großen Themen an der FAU, es bildet einen unserer acht Forschungsschwerpunkte. Deshalb macht es uns besonders stolz, eine ausgewiesene Expertin wie Prof. Grimm in unseren Reihen zu haben – und ganz besonders, dass ihr Expertenwissen nun in einem so wichtigen Gremium gefordert wird.“

Neben Prof. Grimm gehören der Expertenkommission als Vorsitzender Prof. Dr. Andreas Löschel, sowie Prof. Dr. Fritjof Staiß und Prof. Dr. Barbara Lenz an.

Nürnbergs Wirtschaftsreferent Dr. Michael Fraas sagt: „Die Berufung von Frau Prof. Grimm in die Expertenkommission belegt eindrücklich die große Relevanz von Energieforschung und Energietechnologie aus Nürnberg. Mit dem Energie Campus Nürnberg haben wir ein weit über die Stadtgrenzen hinaus sichtbares Flaggschiff für Energiewendefragen und -technologien geschaffen.“

Der 2011 von der Bundesregierung ins Leben gerufene Monitoring-Prozess „Energie der Zukunft“ wird von Beginn an von der unabhängigen Expertenkommission begleitet. Dabei nimmt sie auf wissenschaftlicher Grundlage Stellung zu den Monitoring- und Fortschrittsberichten der Bundesregierung. Auf der Internetseite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie werden regelmäßig die Stellungnahmen der Expertenkommission, zusammen mit den Monitoring- und Fortschrittsberichten, veröffentlicht. Der Monitoring-Prozess leistet einen wichtigen Beitrag zur Steigerung von Transparenz und Akzeptanz der Energiewende. Im Austausch mit der Expertenkommission erarbeitet die Bundesregierung zudem gemeinsame Lösungen und Strategien für die zentralen Handlungsfelder der Energiewende

 

Kontakt

Prof. Dr. Veronika Grimm
Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftstheorie
Universität Erlangen-Nürnberg

Lange Gasse 20
D-90403 Nürnberg

Tel.: 0911 5302 224
veronika.grimm@fau.de