Navigation

Gutachten Monopolkommission

Prof. Dr. Veronika Grimm und Prof. Dr. Gregor Zöttl haben zusammen mit Bastian Rückel und Christian Sölch aus dem Bereich „Economy“ des Energie Campus Nürnberg (EnCN) ein Gutachten für die Monopolkommission zu regionalen Preiskomponenten im Strommarkt erstellt. Das Gutachten wurde im Rahmen der Vorbereitung des 71. Sondergutachtens der Monopolkommission „Energie 2015: Ein wettbewerbliches Marktdesign für die Energiewende“ von der Monopolkommission beauftragt und findet sich hier. Das Sondergutachten der Monopolkommission, in das das Gutachten der FAU-Professoren auf S.93-112 einfließt kann hier heruntergeladen werden.

In dem Gutachten werden am Energie Campus Nürnberg entwickelte Modelle genutzt, um die Auswirkungen verschiedener Energiemarktdesigns auf Investitonsanreize in Kraftwerke und den notwendigen Netzausbau zu untersuchen. Die Ökonomen analysieren in dem umfangreichen Gutachten regional differenzierte Preise im Stromgroßhandel an der Börse, regional differenzierte Netzgebühren für die Erzeuger, aber auch die Effekte der Abregelung der EE-Einspeisung oder veränderte Planungsgrundlagen beim Netzausbau. Insgesamt zeigen die Berechnungen, dass der notwendige Netzausbau deutlich von den Rahmenbedingungen am Strommarkt abhängig ist.

Die Forscher stellen zurzeit einen Antrag für die zweite Förderphase des Energie Campus Nürnberg (EnCN), in dem die Modelle substantiell weiterentwickelt werden sollen, und auch Fragen der Investitionsanreize im Smart Grid und auf Gasmärkten im Fokus stehen werden.